Folge mir auf Instagram

Urlaub in Dänemark

Wandern in Bøgsted Rende – Tvorup Klitplantage

6. Juni 2018

Es war die richtige Entscheidung, auch mal Urlaub in Vorupør im Nationalpark Thy zu machen. Von dort aus sind es nur wenige Kilometer nach Bøgsted Rende, einem wunderschönen Fleckchen, dass sich inmitten der Tvorup Klitplantage befindet. Mit Rucksack und Kamera ausgestattet begaben wir uns auf den Weg. :)

Hinweisschilder zeigen eine gute Übersicht über das Gebiet

Hinweisschilder zeigen eine gute Übersicht über das Gebiet

Das Zentrum dieses Gebiets ist eine der ältesten Küstenschutzpflanzungen Jütlands mit Bäumen, die bis zu 200 Jahre alt sind. Die Pflanzung grenzt im Westen an die Dünen der Nordsee und im Norden und Süden an die Heidegebiete Vangså Klithede und Ålvand Klithede. Die Dünenheiden sind in europäischem Zusammenhang betrachtet eine seltene Landschaftsform. Quelle: Ministerium für Umwelt, Dänisches Generaldirektorat für Forst und Natur

Am Parkplatz angekommen schnappte ich mir zuerst meine Kamera, um ein paar Schnappschüsse vom Parkplatz mit Toilette machen. Es handelt sich dabei um ein modernes Plumsklo, dass zwar ohne Wasser ausgestattet, aber trotzdem sauber ist. Wir verschafften uns anhand der Karte einen Überblick über das Gebiet und sind dann durch die Dünen in Richtung Nordsee gelaufen. Egal wo wir sind, ich muss immer mal gucken ob das Meer noch da ist und genauso aussieht. ;) Jedes Mal freue ich mich aufs Neue, wenn ich die Nordsee zwischen den Dünen erblicke. Uns erwartete ein feiner Sandstrand, türkisblaues Meer und keine Menschenseele weit und breit. Genau das ist es, was ich so sehr an Dänemark liebe. Hinter mir die Dünen und vor mir das Meer. Ich merke mal wieder, wie wohl ich mich hier fühle – es geht mir einfach gut.

Schönster Moment, der Weg zum Strand

Schönster Moment, der Weg zum Strand

Menschenleer der Strand in Bøgstedrende

Menschenleer der Strand in Bøgstedrende

Vom Strand nehmen wir einen anderen Zugang in die Dünen und folgen dem Bach Bøgsted Rende. Übersetzt heißt „Bøgsted Rende“ so viel wie „Baustelle an der Rinne“. Laut alten Überlieferungen sollen hier früher Menschen gelebt und es soll eine Wassermühle gegeben haben. In Bøgsted Rende wurden bis hin zu den Meeresdünen Bäume gepflanzt und die Pflanzung wird daher sehr vom Wind geformt.

Bøgstedrende

Bøgstedrende

Dezente Wegweiser weisen uns den Weg

Pflanzen und Bäume vom Wind geformt

Der Wanderweg Bøgsted Rende im Dünenwald Tvorup

Die Wanderwege sind gut markiert, sodass wir uns gut zurechtfinden. Wir schlendern gemütlich die Wege entlang und genießen die tolle Natur. Wusstet ihr, dass das Gebiet zu den ältesten Küstenschutzpflanzungen Jütlands zählt und die Bäume in diesem Gebiet bis zu 200 Jahre alt sind?

In der Ferne erblick ich das das Seezeichen von Tvorup. Die Seezeichen oder auch Baken genannt, wurden damals 1884-85 zur Verbesserung der Sicherheit an der Westküste errichtet.
Alle Baken sehen unterschiedlich aus, damit die Seeleute ihre eigene Position bestimmen konnten. Das Seezeichen bei Bøgstedrende hat die Form einer Sanduhr. Mittlerweile existieren nur noch 11 Seezeichen und die stehen unter Denkmalschutz. In Thy gibt es noch 2 weitere Zeichen bei Stenbjerg
und Vigsø.

Seezeichen Tvorup Klitplantage

Seezeichen Tvorup Klitplantage

Wir laufen den Pfad entland nach oben zum Seezeichen. Oben angekommen, werden wir mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Dieser Ausblick ist der Wahnsinn. Ich habe einfach das Gefühl, hier am richtigen Fleck zu sein und gar nicht mehr weg zu wollen. Über eine Treppe gelangen wir wieder zum Wanderweg, der uns auf die nächste Düne führt.

Ausblick über die Tvorup Klitplantage in Thy

Ausblick über die Tvorup Klitplantage in Thy

Treppe zum Seezeichen Tvorup Klitplantage

Treppe zum Seezeichen Tvorup Klitplantage

Fantastischer Ausblick über die Landschaft in Thy

Fantastischer Ausblick über die Landschaft in Thy

Erinnerungsfoto von Torsten :)

Erinnerungsfoto von Torsten :)

Die Wanderung macht einfach nur Spaß. Mittlerweile ist es ganz schön warm geworden. Die Sonne scheint und wahrscheinlich wäre es eine gute Idee gewesen die Sonnencreme mitzunehmen. ;) Unser Weg führt uns weiter durch Dünen in ein kleines Waldstück hinein. Die an einigen Stellen mit Moos bewachsenen Flächen sind schön anzusehen. Unser Weg endet an einem kleinen Bach. Doch statt einem Steg, lagen nur ein paar schmale Holzstämme über dem Wasser. Ich war ziemlich skeptisch, ob das hält. Ich weiß noch, damals zu Schulzeiten waren der Schwebebalken und ich keine Freunde. ;) Torsten ging zuerst vor und sollte mir die Hand reichen, stattdessen machte er lieber ein Foto…

Rastplatz Tvorup Klitplantage in Thy

Rastplatz Tvorup Klitplantage in Thy

Kurze Zeit später erreichten wir den Parkplatz. Wir fuhren wir zurück nach Vorupør und belohnten uns mit einem leckeren Essen und einem kühlen Bier im Vesterhav’s Cafeen. Es war eine entspannte Wanderung und ich freue mich auf eine baldige Rückkehr in den Nationalpark Thy.

In der Tvorup Klitplantage gibt es mehrere gekennzeichnete Wanderwege. Mehr dazu findet ihr hier: http://naturstyrelsen.dk/naturoplevelser/naturguider/tvorup-klitplantage/sevaerdigheder/

Hier gibt es eine deutsche Karte zum Download: http://naturstyrelsen.dk/media/nst/67305/116T_Tvorup_TYSK.pdf

Wart Ihr auch schon mal im Mai in Thy oder direkt in der Tvorup Plantage? Was hat Euch dort besonders gefallen?

    Hinterlasse einen Kommentar