Dänemarktipps Urlaub in Dänemark

Verkehrsregeln in Dänemark 

Verkehrsregeln in Dänemark

Ich kann mich noch gut daran erinnern.  :) Als wir das erste Mal nach Dänemark gefahren sind, waren wir sehr aufgeregt. Wer möchte in einem fremden Land schon etwas falsch machen?! Das betrifft natürlich auch die Verkehrsregeln in Dänemark. Zum Glück unterscheiden sich diese kaum von den Vorgaben und Regelungen in Deutschland.

Viele Verkehrsschilder entsprechen dem internationalem Standard und stimmen mit den in Deutschland verwendeten Verkehrszeichen überein. Bei den Richtzeichen gibt es minimale Unterschiede. Diese sind allerdings leicht zu interpretieren. Es herrscht Rechtsverkehr und im allgemeinen gilt „rechts vor links“. Auf der Autobahn muss beim Spurwechsel geblinkt und bei Stau das Warnblinklicht eingeschaltet werden. Beim Rechtsabbiegen muss auf Radfahrer, Motorradfahrer und Fußgänger geachtet und gegebenenfalls gehalten werden, wenn diese Verkehrsteilnehmer weiter geradeaus fahren.

Hier habe ich wichtigsten dänischen Verkehrsregeln für PKW-Fahrer aufgelistet. Ich habe die Informationen gründlich recherchiert und die Daten mit bestem Wissen zusammengetragen. Ich übernehme daher keine Gewähr oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der hier bereitgestellten Informationen. Bitte informiert Euch auf den Internetseiten der dänischen Touristinformationen oder beim dänischen Außenministerium!

Parken in Dänemark

Dazu habe ich bereits einen ausführlichen Artikel verfasst: Parken in Dänemark

Höchstgeschwindigkeiten in Dänemark

Höchstgeschwindigkeiten für PKW ohne Anhänger, Motorrad ohne Anhänger und Wohnmobile bis 3,5 Tonnen

  • Autobahn: 130 km/h (teilweise auch nur 110 km/h)
  • Haupt- und Landstraße: 80 km/h
  • Ortschaften (erkennbar am weißen Schild mit Stadtsilhouette) 50 km/h

Höchstgeschwindigkeiten für PKW mit Anhänger, Motorrad mit Anhänger, PKW mit Wohnwagen und für Wohnmobile über 3,5 t

  • Autobahn: 80 km/h
  • Haupt- und Landstraße: 70 km/h
  • Ortschaften (erkennbar am weißen Schild mit Stadtsilhouette) 50 km/h
Grenzübergang von Kruså. Die Tafel zeigt die Geschwindigkeiten an. Innerhalb von Ortschaften darf 50 km/h, außerhalb 80 km/h und auf der Autobahn 130km/h gefahren werden. Es muss mit Licht gefahren werden.

Grenzübergang von Kruså. Die Tafel zeigt die Geschwindigkeiten an. Innerhalb von Ortschaften darf 50 km/h, außerhalb 80 km/h und auf der Autobahn 130km/h gefahren werden. Es muss mit Licht gefahren werden.

50 in der Ortschaft Dänemark

50 in der Ortschaft Dänemark

Fahren mit Licht !

In Dänemark ist es gesetzlich vorgeschrieben auch tagsüber mit Licht zu fahren. Der Grund hierfür ist, dass Fahrzeuge mit eingeschalteten Licht auch am Tag im Verkehr besser zu erkennen sind. Wir würden uns diese Pflicht auch für Deutschland wünschen, da es mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer bedeutet.

Eine sehr häufig gestellte Frage steht im Zusammenhang mit dem serienmäßigen Tagfahrlicht, da es bei immer mehr aktuellen Fahrzeugmodellen vorhanden ist. Bei guten Witterungsbedingungen ist dieses ausreichend und das Abblendlicht muss nicht zusätzlich eingeschaltet werden. Zu beachten ist hier jedoch, dass ohne Abblendlicht die Rücklichter nicht eingeschaltet sind. Bei Nebel, Regen und in der Dämmerung müssen jedoch bereits die Rücklichter leuchten und deshalb ist es Pflicht das Abblendlicht in diesen Situationen einzuschalten. Es ist sinnvoll immer mit Abblendlicht zu fahren,  damit man es in den erforderlichen Situationen nicht vergisst. ;)

Bei Fahrzeugen, die mit einer helligkeitsgesteuerten „Lichtautomatik“ (automatische Fahrlichtsteuerung) ausgestattet sind, sollte der Fahrer überprüfen, dass das Abblendlicht und das Rücklicht in der Dämmerung, bei Regen und Nebel automatisch rechtzeitig aktiviert werden. Ansonsten muss das Licht ggf. manuell eingeschaltet werden.

Vorfahrtsregeln in Dänemark

Nicht immer zeigt ein Schild an, ob man Vorfahrt gewähren muss. Stattdessen befinden sich oft weiße Dreiecke (sogenannte „Haifischzähne“) auf der Fahrbahn. Wer also auf seiner Straße diese Dreiecke vorfindet, muss den Autos der anderen Straße (ohne Haifischzähne) Vorfahrt gewähren. – Achtet deshalb auf die weißen Dreiecke auf der Fahrbahn.

Auch haben in Dänemark Busse immer Vorfahrt, wenn diese eine Haltebucht verlassen und sich auf die Straße einfädeln. Der Grund dafür ist, dass diese ihren Fahrplan einhalten können.

Haifischzähne = Vorfahrt beachten

Reißverschlussprinzip in Dänemark

Der fließende Verkehr und einfädelnde Fahrzeuge von Auffahrten oder Parkplätzen sind auf den Autobahnen gleichberechtigt. Es gilt das Reißverschlussprinzip, das durch ein rot umrandetes Schild mit zwei zusammenlaufenden roten Pfeilen kennzeichnet wird. Das Schild wird nicht nur auf den Autobahnen, sondern auch außerhalb verwendet. Aus meiner Sicht ist das Auffahren auf die Autobahn in Dänemark etwas stressfreier als in Deutschland.

Einmündung / Auffahrt auf die Autobahn

Keine Verzögerungsspur vor Ausfahrten

Lange Verzögerungsspuren vor den Ausfahren, wie bei uns Deutschland, sind in Dänemark nicht üblich. Hier muss zügig auf die Ausfahrt gefahren und anschließend sofort die Geschwindigkeit dem Sraßenverlauf angepasst werden. Beim Verlassen der Autobahn ist daher besondere Konzentration angesagt.

Autobahn in Dänemark

Dänische Autobahnen sind in der Regel vierspurig. Auch muss man für die Benutzung von Autobahnen und Straßen (noch) keine Maut bezahlen!

Infotafel auf der Autobahn in Dänemark. Entfernungsangaben zu den nächstgrößeren Städten.

Infotafel auf der Autobahn in Dänemark. Du befindest dich auf der E45 und bis zur Grenze sind es noch 12 km. Entfernungsangaben zu den nächstgrößeren Städten.

Hinweisschild (blau) nächste Abfahrt 74 Kruså in 1500 m. Abfahrt Bov 75 in 3 km.

Hinweisschild (blau) nächste Abfahrt 74 Kruså in 1500 m. Abfahrt Bov 75 in 3 km.

Ortschaften

In Dänemark zeigt ein weißes Schild mit schwarzer Umrandung den Beginn einer geschlossenen Ortschaft an. Im Gegensatz zu unseren Ortsschildern sind die dänischen Ortsschilder deutlich kleiner. Sofern nicht anders ausgeschildert gilt hier die Höchstgeschwindigkeit 50 km/h.

Das untere Schild mit dem roten Querbalken weist auf das Ende der geschlossenen Ortschaft hin. Sofern nicht anders gekennzeichnet gilt dann die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h für dänische Landstraßen.

Beginn der Ortschaft Kelstrup Strand

Ende einer Ortschaft

Ende der Ortschaft Løkken

Dänische Kreisverkehre

Kreisverkehr

Kreisverkehr

Man könnte meinen, die Dänen hätten den Kreisverkehr erfunden, da es so viele davon gibt. ;) Ich finds gut, denn so läuft der Verkehr viel flüssiger. An dänischen Kreisverkehren (dänisch: Rundkørsel) haben Fahrzeuge innerhalb des Kreisverkehrs Vorfahrt. Wie in Deutschland gilt: an der jeweiligen Ausfahrt rechts blinken.

Zebrastreifen

Zebrastreifen

Zebrastreifen

Fußgänger müssen am Zebrastreifen warten, bis sie die Straße gefahrlos betreten können. Das heißt, dass die Autofahrer nicht bremsen müssen, bloß weil da jemand steht, der die Strasse überqueren möchte. Der Fußgänger trägt beim Betreten der Straße das Risiko und ist während der ersten Schritte für die Folgen eines Unfalls, verursachtet durch unachtsames Betreten der Fahrbahn, verantwortlich. Erst wenn sich der Fußgänger nach den ersten Schritten bereits auf der Fahrbahn befindet, kann ein beteiligter Autofahrer für die Folgen eines Unfalls verantwortlich gemacht werden.

Bremst ein Tourist am Zebrastreifen, weil gerade jemand die Fahrbahn betritt und ein Däne fährt auf, kann es sein, dass der Tourist für den Schaden aufkommen muss. Das bedeutet natürlich nicht, dass Ihr einfach weiterfahren sollt. Betritt jemand die Fahrbahn musst Du bremsen!

Einbahnstraße ( Ensrettet)

Es handelt sich um das „Einbahnstraßenschild“. Die Bedeutung und Regelung ist wie in Deutschland. Der Pfeil zeigt die vorgeschriebene Fahrtrichtung an.

Ensrettet = Einbahnstraße ( außer Fahrradfahrer)

Ensrettet = Einbahnstraße ( gilt nicht für Fahrradfahrer)

Rundes Verbotsschild: Einfahrverbot für Lastkraftwagen und Busse. 
Blaues Schild: Fußgängerzone!!! kørsel tilladt = Fahren erlaubt

Gültigkeitsperiode von Verkehrszeichen

Unter einigen Verkehrszeichen befindet sich ein weiteres Schild, dass auf die Gültigkeitsperiode hinweist: Siehe Bild. 30 Minuten Parken erlaubt, (obere Zeile) Montags-Freitags von 9-17 Uhr, (untere Zeile) Sonnabends von 9-14 Uhr.

Parken erlaubt: 30 min Parken mit Parkscheibe Wochentags von 9 - 17 Uhr und Samstags 9 - 14 Uhr. Übrige Zeit ist Parken ohne zeitliche Begrenzung erlaubt.

Parken erlaubt: 30 min Parken mit Parkscheibe Wochentags von 9 – 17 Uhr und Samstags 9 – 14 Uhr. Übrige Zeit ist Parken ohne zeitliche Begrenzung erlaubt.

Mitführpflicht & Vorschriften für Fahrzeuge in Dänemark

 

Führerschein, Papiere

Wichtig! Ihr benötigt für die Einreise einen gültigen Führerschein und die Kraftfahrzeugzulassung (Fahrzeugschein). Falls Eurer Fahrzeug noch nicht mit Euro-Nummernschildern ausgestattet ist, benötigt Ihr ein Nationalitätszeichen (D-Schild).

Warndreieck in Dänemark!

Ein Warndreieck muss mitgeführt werden.

Verbandskasten in Dänemark!

Nicht nur in Deutschland , sondern auch in Dänemark, müssen Autofahrer einen zugelassenen Verbandskasten im Fahrzeug haben. Im Falle einer Kontrolle solltest Du wissen, wo sich der Verbandskasten befindet. Selbstverständlich ist auch hier auf das Verfallsdatum des Inhalts zu achten. Am besten Ihr verstaut den Verbandskasten unter der Fahrersitz. So habt Ihr ihn im Notfall schnell griffbereit.

Kindersitze in Dänemark

Kinder unter drei Jahren müssen mit einem geeigneten Kindersitz gesichert werden. Der Beifahrerairbag muss deaktiviert sein, wenn das Kind mit dem Kopf in Fahrtrichtung im Kindersitz platziert ist. Wie das funktioniert, entnehmt ihr ggf. der Bedienungsanleitung des Fahrzeuges. Kinder über 3 Jahre und kleiner als 135 cm müssen in einem zugelassenen Kindersitz  auf der Rückbank befördert werden.

Gurtpflicht in Dänemark

Auch in Dänemark müssen alle Mitfahrer angeschnallt sein. Dies sollte aber ohnehin selbstverständlich sein.

Warnwesten in Dänemark

In Dänemark besteht keine Warnwestenpflicht. Allerdings wird die Mitnahme von Warnwesten empfohlen.

Feuerlöscher in dänemark

Keine Mitführpflicht, aber eine Empfehlung!

Winterreifen in Dänemark

In Dänemark gibt es keine Winterreifenpflicht.

Ersatzreifen in Dänemark

Eine gesetzliche Verpflichtung zur Mitnahme eines Ersatzreifens oder Reparatur Sets gibt es in Dänemark nicht. Allerdings wird die Mitnahme von Ersatzreifen bzw. einem Reparaturset empfohlen.

Wildcampen in Dänemark?

  • In Dänemark ist es verboten im Auto zu schlafen. Übernachten im PKW, Wohnwagen oder Wohnmobil außerhalb von Campingplätzen gilt als Wildcampen und ist nicht erlaubt. Bei Missachtung können hohe Bußgelder verhängt werden.
  • Das Auto darf nicht an in Dänemark wohnhafte Personen ausgeliehen werden.
  • Der Betrieb einer Dashcam in Dänemark ist bisher nicht verboten.

Kein Handy am Steuer

In Dänemark darf das Mobiltelefon nicht am Steuer benutzt werden. Wird man als Fahrzeugführer bei der nicht erlaubten Verwendung des Mobiltelefons erwischt, wird ein Bußgeld in Höhe von umgerechnet ca. 200 EURO fällig. Das Mobiltelefon darf während der Fahrt mit einer zugelassenen Freisprecheinrichtung benutzt werden.

Keine Drogen und kein Alkohol am Steuer

Die Promillegrenze beträgt 0,5 %. Die Sanktionen für Alkoholsünder sind hart und beginnen ab 1 Monat Fahrverbot plus Geldstrafe. So wird die Geldstrafe für eine Trunkenheitsfahrt durch eine einfache Formel individuell berechnet: das jeweilige Netto-Monatseinkommen wird mit der Promilleanzahl multipliziert.

Ein Beispiel: Verstoß: 0,7 Promille, Monatsgehalt 20.000 Kronen (Gehalt x Promillezahl) = 14,000 Kronen, was bereits 1880 Euro entspricht. Seit Juli 2014 werden alkoholisierte Autofahrer nicht nur mit Geldstrafen belegt. Wer mit mehr als 2 Promille Alkohol am Steuer erwischt wurde, dem wird das Auto abgenommen. Das Fahrzeug wird versteigert und der Erlös fließt in die Staatskasse.

Bußgelder in Dänemark

Verstöße gehen die dänische StVO in Dänemark werden unter anderem mit einem Bußgeld bestraft. Auch Touristen kann ein Bußgeld auferlegt werden und es kann auch noch eingefordert werden, wenn Ihr Dänemark längst verlassen habt. Denn seit 201o gilt in Deutschland ein Rahmenbeschluss der Europäischen Union. So können ab einer Bagatell­grenze von 70 Euro ausländische Geldstrafen und -bußen in Deutschland voll­streckt werden. Wir empfehlen, Bußgeldbescheide aus dem Ausland nicht einfach zu ignorieren. Man sollte sie prüfen und sie gegebenenfalls fristgerecht begleichen. Bei fehlerhaften Bußgeldbescheiden aus dem Ausland oder Zweifeln raten wir Euch Hilfe zu suchen.  Zum Beispiel bei der ADAC Rechtsberatung. Diese ist für Mitglieder kostenlos.

Vergehen Bußgeld laut dänischenBußgeldkatalog
Promillegrenze (0,5 Promille) überschritten ab 1 Monat Fahrverbot
Geschwindigkeitsverstoß 20 km/h: ab 135 Euro
über 50 km/h: ab 335 Euro
Rote Ampel überfahren 270 Euro
Vorfahrt missachtet 270 Euro
Abstandsverstoß 270 Euro
Überholverstoß 270 Euro
Handy am Steuer 200 Euro
Sicherheitsgurt nicht angelegt (auch Beifahrer) 200 Euro
Parkverstoß ab 70 Euro

Andere Schilder

Margeritenrute

Die Margeritenroute ist eine durch ganz Dänemark führende Ferienstraße. Auf der ca. 3.500 km langen Strecke liegen rund 1.000 kulturelle Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten. Die Margeritenroute ist mit einer Margeriten-Blüte auf braunem Untergrund ausgeschildert. Will man Dänemark in aller Ruhe erkunden kann man sich getrost an die  “Margeritenroute” halten. Sie führt abseits der Hauptstraßen über “hyggelige” Nebenstraßen zu all den Sehenswürdigkeiten des ganzen Landes.  Auf Ferienstrassen.info findet Ihr die Margeritenroute als interaktive Karte.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswertes wird in Dänemark sehr oft am Straßenrand mit diesem Schild  (ein “Schleifenquadrat” auf braunem Grund) gekennzeichnet. Oft gibt es Historische Bauten wie Schlösser, Museen, Windmühlen und Ruinen zu sehen. Ein Besuch lohnt sich immer. Wir haben schon oft interessante Sehenswürdigkeiten entdeckt.

Nützliche Webseiten

Ähnliche Beiträge

1 KommentAR

  • Antworte
    Rony
    19. Oktober 2017 at 7:22

    Sehr gut geschrieben, als Däne liest man es gerne.
    Allerdings ist eine allgemeine Abblendlichtpflicht nicht sinnvoll, da so immer Motorräder im Lichtschatten übersehen werdena

  • Hinterlasse einen Kommentar