Dänemarktipps

Parken in Dänemark

Am Wasser entlang oder mitten durch die Dünen … Ich liebe es in Dänemark Auto zu fahren. Über die Straßen rollen viel weniger Autos. Ich kann gemütlich mit 80 km/h durch den Gegend tuckeln und nebenbei die Landschaft genießen.  ;) Bereits in bei unserem ersten Urlaub sind mir die kleinen Rastplätze und Parknischen an den Landstraßen aufgefallen. Wir nutzen sie sehr gerne, um einen kleinen Stop einzulegen. Überall gibt es diese Halte- und Parkmöglichkeiten. Doch wo darf man halten, wo parken und was kostet ein Verstoß?

Das Halten oder Parken ist in Dänemark im Wesentlichen an der rechten Fahrbahnseite erlaubt. Jedoch auf Autobahnen und Landstraßen nicht gestattet. (Auch wenn man des öfteren mal einen Dänen mit seinem Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand stehen sieht ;) )

Ebenfalls nicht erlaubt ist das Halten:

  • bei durchgezogenen Streifen, und wenn der Abstand von der Markierung bis an das Auto weniger als 3 Meter beträgt
  • bei weniger als 10 Metern Abstand vor einem Fußgängerübergang vor einer Straßenkreuzung oder einer Radwegausfahrt
  • Auf Radwegen und in Fußgängerübergängen
  • An Bushaltestellen innerhalb einer Entfernung von 12 Metern vor und nach dem Bushaltestellenschild oder innerhalb der Zone, wo der Bordstein gelb markiert ist

Quelle: http://www.visitdenmark.de/de/a-z/6245/9320

Eingeschränktes Haltverbot

Eingeschränktes Haltverbot

Parkplatz

Parkplatz

Öffentliche Parkplätze

Auf vielen Parkplätzen ist das Parken kostenfrei mit einer Parkscheibe erlaubt. Diese Parkplätze sind dementsprechend gekennzeichnet.

Steht ein P-Schild mit z.B. einem Unterschild „1 time“ am Parkplatz, dann darf 1 Stunde mit korrekt eingestellter Parkscheibe geparkt werden.

Steht ein P-Schild mit z.B. einem Unterschild „2 timer“ am Parkplatz, dann darf 2 Stunden mit korrekt eingestellter Parkscheibe geparkt werden.

Bei diesem Schild darf wochentags in der Zeit 8 bis 18 Uhr und samstags von 8 -14 Uhr max. 5 Minuten geparkt werden. Außerhalb dieser Zeiten ohne zeitliche Begrenzung.

Handelt es sich um einen gebührenpflichtigen Parkplatz, so ist dies ebenfalls gekennzeichnet. Die Parkscheinautomaten funktionieren ähnlich wie in Deutschland, nur halt mit dänischen Kronen. Unserer Erfahrung nach werden meist in Großstädten Gebühren fürs Parken erhoben. Zum Beispiel in Aalborg, Esbjerg und in Skagen/Grenen.

Auf Parkverbot-Schildern kann durch Zusatztafeln bekannt gemacht werden, wann zeitlich begrenztes Parken gestattet ist. Schwarze oder weiße Zahlen bedeuten montags bis freitags, und eingeklammerte Zahlen bedeuten samstags. Rote Zahlen bedeuten sonn- und feiertags.

Die dänische Parkscheibe

Die typisch dänische Parkscheibe besteht aus einem Ziffernblatt von mindestens 10 cm Durchmesser mit Ziffern 1 bis 12 und einem Zeiger. Die Stunden auf dem Ziffernblatt sind in Viertel unterteilt. Die Ziffern und der Zeiger müssen sich deutlich vom Hintergrund abheben.

Die Parkscheibe wird von innen auf der Beifahrerseite ins Auto geklebt.

Die Parkscheibe wird von innen auf der Beifahrerseite ins Auto geklebt.

Klassische dänische Parkscheibe

Klassische dänische Parkscheibe

Dänische Parkscheiben können entweder online zum Beispiel bei Fejo.dk für 3,00 Euro oder bei dänischen Tankstellen sowie örtlichen Touristenbüro für ca. 10 Kronen erworben werden.

In Dänemark sind auch elektronische Parkscheiben erlaubt, die sich automatisch einstellen, sobald das Fahrzeug abgestellt wird.

Gültigkeit der Deutschen Parkscheibe in Dänemark

Ausländische Parkscheiben in ausländisch registrierten Fahrzeugen sind ebenfalls erlaubt. Das bedeutet, dass ein deutsches registriertes Fahrzeug auch eine deutsche Parkscheibe in Dänemark benutzen darf.

Die dänische Vorschrift bzgl- der Anwendung ausländischer Parkscheiben:
Bekendtgørelse nr. 327 af 29. april 2003: I medfør af §§ 93 og 118, stk. 6, i færdselsloven, jf. lovbekendtgørelse nr. 712 af 2. august 2001, fastsættes: § 2. …
Stk. 4. Ved parkering af udenlandsk indregistreret bil kan anvendesparkeringsskive, der opfylder kravene i hjemlandet. Link zur Vorschrift

Übersetzt: Ein im Ausland registriertes Fahrzeug kann beim Parken eine Parkscheibe benutzen, die den Anforderungen des Heimatlandes entspricht.

Solltet Ihr eine deutsche Parkscheibe benutzen, so muss diese genau auf den Kennzeichnungsstrich der halben Stunde gestellt werden, die dem Zeitpunkt des Anhaltens am nächsten ist. Deshalb je nach Ankunftszeit. Beispiel:

zwischen 10:46 und 11:15 Uhr – Parkscheibe auf 11:00 Uhr einstellen
zwischen 10:16 und 11:45 Uhr – Parkscheibe auf 11:30 Uhr einstellen

Private Parkplätze in Dänemark

Wichtig! Sonst kann es sehr teuer werden!
Seit dem 15. März 2016 gilt, dass private Parkplätze anders beschildert werden müssen als öffentliche. Private Parkplätze in Dänemark müssen durch ein weißes P auf schwarzem Hintergrund gekennzeichnet sein.

 

Auch muss bei den Parkschildern ein Hinweisschild angebracht sein, welches die Bedingungen und Regeln für das Parken auf der Fläche klar erläutert.

Diese Parkplätze gehören in den allermeisten Fällen zum Eigentum eines Supermarktes und unterliegen somit dem Privatrecht des Eigentümers. Der Inhaber des Parkplatzes legt die Bedingungen fest, ob z.B.  freies Parken erlaubt ist oder dafür Gebühren zu entrichten sind. Voraussetzung dafür ist eine deutliche Kenntlichmachung. In den meisten Fällen handhaben die Supermärkte das sehr großzügig und fordern keine Parkgebühren. Trotzdem werden diese Parkplätze kontrolliert. Der Eigentümer engagiert dafür private Unternehmen, die für fehlende Parkscheiben oder nicht entrichtete Parkgebühren Strafzettel verhängen und eintreiben.

Die Firmen dänischer privater Parkplätze erkennen auch oft nicht die deutsche Parkscheibe an. Daher ist man mit der dänischen Parkscheibe auf der sicheren Seite!

Hohes Bußgeld bei Überschreitung der Parkzeit

Parkverstöße in Dänemark sind teuer. So können für eine kurze Überschreitung der Parkzeit schon mal 510 Kronen (ca. 70,00 Euro) oder für eine fehlende Parkscheibe satte 740 Kronen (ca. 100,00 Euro) fällig werden. Beim Falschparken kann die Polizei das Auto auf Rechnung des Besitzers abschleppen lassen. Zur Rechnung kommt zusätzlich die Geldstrafe. Das sind ordentliche Summen, die ich doch lieber im Restaurant lasse oder in neue hübsche Deko investiere.

Bei den privaten Parkplätzen verhält sich die Höhe der Strafe ähnlich. Ein Verstoß kostet im Schnitt 650,00  Kronen (ca. 90 Euro).

Verfolgung von grenzüberschreitenden Verkehrsdelikten

Bußgelder aus Dänemark können auch in Deutschland und umgekehrt vollstreckt werden. Um an die Daten der Fahrzeughalter zu gelangen, wurde 2011 die Richtlinie 2011/82/EU (Verkehrsdelikte-Richtlinie) einführt.

Bei Vollstreckung von Bußgeldern, innerhalb des EU-Rahmenbeschlusses, existiert eine Bagatellgrenze von 70€. Alle Verkehrsdelikte unterhalb dieser Grenze werden nicht über Landesgrenzen hinaus verfolgt. Hier gilt es allerdings zu beachten, dass diese Grenze auch die Verfahrenskosten mit einschließt. Das heißt, selbst wenn ein Vergehen nur mit 50€ geahndet wird, aber zuzügliche Kosten entstehen, können diese auch mit eingerechnet werden und letzten Endes zu einer Vollstreckung im Heimatland führen.

Ich würde es nicht darauf ankommen lassen und freiwillig zahlen. Damit wir den nächsten Urlaub wieder entspannt genießen können.

Ähnliche Beiträge

1 KommentAR

  • Antworte
    Steffen
    7. August 2017 at 11:24

    Hej Susi,

    letztes Jahr war ich mit meiner Familie in Hejlsminde. An einem regnerischen Tag wagten wir einen Tagesausflug nach Odense. Im Regen achteten wir nicht auf die Beschilderung im Parkhaus am Bahnhof. Zwei Minuten nach dem wir die Autos verlassen hatten, bekamen wir die Tickets. Zusammen fast 200Euro. Mange Tak for det.
    Nie wieder Falsch Parken!

    hilsen Steffen

  • Hinterlasse einen Kommentar