Urlaub in Dänemark

Wie alles begann

Die Begeisterung für Dänemark fing mit der ersten Urlaubsreise an. Seitdem ist uns dieses Land immer mehr ans Herz gewachsen und jedes Mal sind wir wieder erneut aufgeregt und genießen die Vorfreude.

Im Jahr 2005 brauchten wir unbedingt etwas Erholung und Zeit für uns allein. Erst sollte es für ein paar Tage nach Thüringen gehen, doch dann bin durch Zufall auf einer Reiseseite auf Dänemark aufmerksam geworden. Vielmehr waren es die schnuckeligen Holzhäuschen die es mir angetan hatten und die im November sehr günstig angeboten wurden. ;) Zu dem Zeitpunkt gab unsere Reisekasse noch nicht so viel her und wir mussten aufs Budget schauen.

Ich fing an etwas genauer zu recherchieren und dabei landete ich im dk-forum.de. Die Schwärmerei für das kleine Land hat mich einfach angesteckt, sodass ich mir nur noch dachte „Da müssen wir auch hin„. Zum Glück gelang es mir meinen Schatz mit einem kleinen Ferienhaus mit Kaminofen, einsam und dicht an der Nordsee, zu überzeugen. Die 700 Kilometer nach Vrist würden wir schon schaffen.

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie Familie und Freunde geschaut haben, als wir völlig aufgeregt von unserem Urlaub im November erzählt haben. Eine der ersten Aussagen war: „Aber dann ist es doch zu kalt zum baden und dort ist bestimmt tote Hose!“ – Unsere Antwort:“Jupp. Genau deshalb wollen wir dort hin!“ ;)

Unser Haus hatten wir ca. 8 Wochen vor dem Urlaub gebucht. Trotzdem, irgend etwas geht ja immer schief. Bei uns war es ein Unfall eine Woche vor der Fahrt. Jemand hatte nicht aufgepasst und unseren ohnehin schon kleinen Skoda Felicia noch ein weiteres Stück kürzer gemacht. Wie ihr Euch vorstellen könnt, war die Stimmung auf dem Tiefpunkt. Zum Glück war es möglich, dass wir das Auto von meinem Eltern bekommen konnten. Das war auch kein schlechter Tausch, da der Volvo deutlich mehr Platz hatte und um einiges bequemer war. ;)

Meine Güte, was waren wir vorher aufgeregt.   Eine Woche raus aus Deutschland. Wir haben uns vorbereitet, als würden wir auf Weltreise gehen und natürlich viel zu viel eingepackt. Vor lauter Sorge hatten wir sogar Brennholz für den Kaminofen im Kofferraum.

Das Wetter war so, wie es halt im November ist.   Kalt und viel Regen, was uns aber überhaupt nicht störte. Im Gegenteil, wir genossen diese Ruhe und das Meer. Die Woche ging viel zu schnell vorbei und der letzte Abstecher zum Strand vor der Heimfahrt, war schön und sehr wehmütig zugleich. Für uns stand bereits fest, dass wir wieder zurückkehren werden, sobald es uns möglich ist.

E ist schon seltsam. Sobald man die Grenze hinter sich lässt, wird es „gefühlt“ hektischer auf der Autobahn. Wieder in Magdeburg angekommen, holte uns viel zu schnell der Alltag ein. Wir merkten schon, dass wir uns bereits nach wenigen Tagen wieder nach Dänemark sehnten.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar