Folge mir auf Instagram

Dänemarktipps Urlaub in Dänemark

Sommer auf Rømø – Auszeit vom Alltag

11. Oktober 2018

Kaum hat der Herbst Einzug gehalten, vermisse ich ein klein wenig den Sommer. Daher schenke ich euch Sonnenschein, Strand, Dünen, Sand, Nordsee, Muscheln und ganz viel Dänemarkfeeling… zumindest virtuell. :) Wenn es uns spontan an die Nordsee zieht, dann fahren wir nach Rømø (deutsch Röm). Das Besondere an Rømø ist der breite und schier endlose Strand. Der Strand erstreckt sich über die gesamte Westseite der Insel. Er gilt als Nordeuropas größter Sandstrand, der bei Ebbe an manchen Stellen bis zu 4 km breit ist.

Rømø ist aber nicht nur Strand, Wasser und Watt, sondern auch weite Heidelandschaften, die im Spätsommer herrlich lila und violett leuchten.

Parkplatz Rømødæmningen

Parkplatz Rømødæmningen

Blick Richtung Festland Röm Damm / Rømødæmningen

Blick Richtung Festland Röm Damm / Rømødæmningen

Ein Tag auf Rømø

Die südlichste dänische Wattenmeerinsel ist von uns leicht zu erreichen, und zwar ohne Fähre. Über den Straßendamm Rømødæmningen (zu Deutsch Röm-Damm) ist die Insel mit dem Festland verbunden. Allein die Fahrt über den 10 Kilometer langen Damm ist etwas Besonderes. Links und rechts von der Straße nur Wasser bzw. Watt. Eine schier endlose Weite, die mir ein Gefühl von Freiheit gibt. :)

Angekommen auf Rømø folgen wir einfach der Straße. Kurz vor der Strandzufahrt machen wir Halt und gönnen uns ein Softeis. Dann geht es weiter zum Strand. Das wir mit dem Fahrzeug bis zum Wasser können, ist sehr entspannt. An diesem Morgen gehören mit zu den ersten am Strand. Wir sichern uns ein Plätzchen so dicht am Wasser, wie möglich. Mit einem Becher Kaffee in der Hand genießen wir die Aussicht und die Ruhe. Doch lange kann ich nicht still sitzen. Das türkisblaue Wasser lockt zu sehr. Ich laufe bis zur Wasserkante und lasse die seichten Wellen meine Füße umspielen. Das Wasser ist sehr flach und kristallklar. Ich kann laum glauben, wie schön es hier ist.

Morgens am Lakolk Strand

Morgens am Lakolk Strand

Kristallklares Wasser am Strand von Rømø

Kristallklares Wasser am Strand von Rømø

Je weiter ich laufe, desto einsamer wird es. Bald sind kaum noch Spaziergänger unterwegs und ich vernehme nur das Rauschen der Wellen. Am Strand vergesse ich oft die Zeit und merke gar nicht, wie weit ich doch gelaufen bin. Irgendwann drehe ich um, und begebe mich auf den Rückweg. Mit nackten Füßen wate ich durch das Wasser und genieße die Wärme der Sonne. Sammle hier und da eine Muschel ein, beobachte die Möwen bei ihrer Futtersuche. Inzwischen hat sich der Strand deutlich gefüllt. Immer mehr Menschen drängen auf die kleine Insel, um zu entspannen und in das kühle Nass der Nordsee zu springen.

Rømø - Ein Paradies für Muschelsammler

Rømø – Ein Paradies für Muschelsammler

Später Vormittag am Lakolk Strand auf Rømø

Später Vormittag am Lakolk Strand auf Rømø

Dünenlandschaft auf Rømø

Dünenlandschaft auf Rømø

Autostrand auf Rømø

Autostrand auf Rømø

Mein Schatz und ich packen unsere Sachen zusammen. Für heute war es genug Strand. Wir verlassen den Strand und fahren zur Kirkeby Plantage, um Abstand zu den Menschenmassen zu gewinnen und ein bisschen zu wandern. Doch vorher legen wir noch einen Zwischenstopp bei der Rømø Bageriet ein. Eine gute Entscheidung, denn eine kleine Stärkung muss sein. :)

Satt und mit der Gewissheit, etwas mehr fürs Hüftgold getan zu haben, machen wir uns auf den Weg in die Klitplantage. Rumkugel, Nugatring und Co. wollen jetzt abgelaufen werden. Eine Wanderung in Rømøs Natur ist keine Strafe, sondern einfach nur traumhaft. Die blühende Heide, die schiefen Bäume, das leicht im Wind wehende Dünengras, das Summen der Bienen, das Zwitschern der Vögeln und die farbenfrohen Schmetterlinge. Alles wirkt sehr entspannend auf mich.

Rømø Bäcker

Rømø Bäcker

Süße Teilchen beim Rømø Bäcker

Süße Teilchen beim Rømø Bäcker

See auf Rømø

See auf Rømø

Kleiner See in der Kirkeby Plantage

Kleiner See in der Kirkeby Plantage

Heidelandschaft auf Rømø

Heidelandschaft auf Rømø

Zum Hundewald

Zum Hundewald

Heidelandschaft auf Rømø

Heidelandschaft auf Rømø

Die Wanderwege sind gut markiert und beim Blick auf Google Maps, beschließen wir bis zum Berg Spidsbjerg zu laufen. Dieser ist 19 m hoch und bietet ein tolle Aussicht über Wald und Dünenheide.

Ich staune immer wieder wie schön es doch auf Rømø ist.

Waldweg

Waldweg

Aussicht vom Spidsbjerg

Aussicht vom Spidsbjerg

Aussicht vom Spidsbjerg

Aussicht vom Spidsbjerg

Spidsbjerg auf Rømø

Spidsbjerg auf Rømø

Sct. Clemens Kirke Rømø

Sct. Clemens Kirke Rømø

Gemütlich laufen wir zurück und machen dabei einen kleinen Umweg über die Sankt Clemens Kirke, dem Wahrzeichen von Rømø. Die Kirche aus dem 12. Jahrhundert ist ein wahres Schmuckstück und interessanter Geschichte. Doch für heute haben wir genug gesehen. :)

Weiterführende Links:

Ein Tag auf der Insel ist wie Urlaub vom Alltag. :)
Wart ihr schon mal auf Rømø? Wenn ja, was gefällt euch besonders?

Bis bald,

 

    Hinterlasse einen Kommentar