Folge mir auf Instagram

Dänemarktipps

Weihnachten in Tønder und die magische Alte Apotheke

14. Dezember 2017

Nass, kalt und grau war es, als wir uns am Samstagmorgen auf den Weg nach Tønder machten. Diese Kleinstadt liegt an der süddänischen Nordsee und ist bekannt für seinen gemütlichen Weihnachtsmarkt. Er ist zwar nicht besonders groß, strahlt aber trotzdem eine weihnachtliche Atmosphäre aus. Davon haben wir uns die letzten Jahre schon öfter überzeugt und auch dieses Jahr wollte ich unbedingt wieder dorthin. Ca. 1,15 Stunden dauert unsere Fahrt, auf der wir abwechselnd von Regen und Hagel begleitet wurden. Doch davon lassen wird uns die Stimmung nicht vermiesen. :) 

In Tønder angekommen, ist der Regen verschwunden und der Himmel präsentierte sich in einem typischen tristen Grau. Wir steuern den Parkplatz in der Nähe der Kogade an, denn dort darf man  für maximal 3 Stunden mit Parkscheibe kostenlos parken. Von da aus sind es nur ein paar Schritte in die Einkaufspassage.

Die kleine Stadt mit ihren winkligen Straßen ist immer so schön weihnachtlich geschmückt. Ich bin jedes Mal begeistert. Immer wieder schweift mein Blick nach links und rechts in die Schaufenster, während wir die Storegade entlang laufen. Die Fenster der Geschäfte sind weihnachtlich mit allerlei Julenissen und Juleherzen dekoriert und von den Giebeln der alten Häuser erstrahlen helle Lichter.

Ich bin so fasziniert von den schönen alten Häusern und der weihnachtlichen Atmosphäre, dass ich gar nicht bemerke, wie hinter uns der Weihnachtszug entlang tuckelt. Einfach entzückend. :) Die Lokomotive mit Zipfelmütze dreht regelmäßig ihre Runden durch die Fußgängerzone, in deren Mitte sich auch der Weihnachtsmarkt befindet. Angekommen am Weihnachtsmarkt, hat der Himmel sein tristes Grau gegen ein angenehmes Blau getauscht. :) Kleine rote Holzhütten bilden eine hübsche Reihe auf dem Platz vor der Kirche, auf dem auch ein imposanter, mit roten Kugeln geschmückter Weihnachtsbaum steht. Mittendrin ein Karussell und gegenüber lockt die Punschbude mit heißem Gløgg und köstlichen Æbleskiver.

Ein paar Schritte weiter steht eine Hütte mit kleinen Kunstwerken aus Glas sowie weitere Buden, die Kunsthandwerk, Gestricktes und Gebasteltes verkaufen. Sogar eine kleine Mini-Rutschbahn für Kinder gibt es. Aus einer der Hütten weht ein himmlischer Duft frisch gebrannter Mandeln zu uns herüber. Lecker – da bekommen wir gleich wieder Appetit. Noch ist es nicht so voll und während wir langsam über den Weihnachtsmarkt bummeln, mache ich immer mal wieder ein Foto. Als ich meinen Blick nach oben richte, entdecke ich auf einem Dach den Rentierschlitten vom Weihnachtsmann. Ob der wohl gerade Pause macht? ;)

Na, habt ihr den Schlitten vom Weihnachtsmann entdeckt? ;)

Wir beenden unsere Runde und gönnen uns eine Bratwurst am Torvet-Grill. Sehr lecker. Satt und zufrieden steuern wir auf mein persönliches Highlight, die alte Apotheke, zu.

Det gamle Apotek – Die Alte Apotheke

Die Alte Apotheke von 1671 wurde bis 1989 in dieser Funktion geführt. Jetzt ist für mich das schönste Weihnachtsgeschäft überhaupt. Auf 1.200 Quadratmetern, 3. Etagen und 46 Zimmern – Weihnachten, nichts als Weihnachten. Im Keller des Hauses gibt es Weihnachtsdeko sogar das ganze Jahr über. Hier habe ich selbst als Erwachsene den Eindruck, dass irgendwo in einem verborgenen Bereich des Hauses, die kleinen Helfer des Weihnachtsmannes all die schönen Dinge herstellen. Ein wahres Paradies für mich. Mein Mann bekommt dann immer eher die Schweißperlen auf der Stirn, wenn ich mit funkelnden Augen direkt auf das Geschäft zusteuere. Überall Weihnachtsmänner, Wichtel, Kugeln, Keksdosen Kerzen, Kissen, Tassen und Weihnachtsdeko. Geschmückte Räume in klassisch Rot-Weiß, aber auch in Gold und Blau, Weiß, Grau und Grün. Jeder Raum, jede Nische und jedes Fenster ist liebevoll ausgestaltet. Mitten im Geschäft befindet sich auch das Postamt des Weihnachtsmanns, wo die Kinder ihren Wunschzettel abgeben können und die Weihnachtspost mit einem Spezialstempel versehen wird.

Wir steigen die Stufen in den Keller hinab und stehen in einem langen Gang, des engen und verwinkelten Hauses.  Jede Wand und jede kleinste Ecke ist mit Julenissern, weihnachtlichen Bastelsets, Nissedors, Keramiksternen und mehr gefüllt. In dieser Welt unendlicher vieler Weihnachtsartikel aus Skandinavien packt einen unvermeidlich die Weihnachtsstimmung. Hier ein Raum voller Kerzen, ein anderer voller Spiele, Keksdosen, Tassen, Wichtel und ein ganzer Raum voll mit Weihnachtskugeln und vieles mehr – alles was das Herz begehrt. Meine Augen leuchten und ich muss mir gut zureden, um nicht in einen Kaufrausch zu verfallen. ;) Ganz zurückhalten kann ich mich aber nicht, und so wandern die ersten Weihnachtskugeln in mein Körbchen.

Als wir den Keller verlassen, habe ich drei Weihnachtskugeln, drei rote glitzernder Flaggen und 2 Keksdosen im Korb. In der Zwischenzeit hat sich die alte Apotheke mit immer mehr Besuchern gefüllt, sodass meine bessere Hälfte beschließt, draußen eine Pause zu machen. Ich erkunde derweil allein das Revier. :) Ich schiebe mich durch die Menge und bestaune gedeckte Tische mit wunderschönem Geschirr. Überall Kerzen, bildschöne Deko, Kissen, Decken und vieles mehr. Das Angebot an weihnachtlicher Dekoration ist schier überwältigend. Jeder Bereich ist mit so viel Liebe gestaltet. Ich bin begeistert. Am liebsten würde ich alles kaufen.

Zuletzt komme ich in einen Raum, der ursprünglich die Medizinwerkstatt der alten Apotheke war. Die Decke ist mit wunderschönen Gemälden verziert und die alten raum hohen Regale erinnern an vergangen Zeiten. Heute sind sie gefüllt mit allerlei Süßigkeiten, Kaffee, Tee, Honig, Wein und Lakritz.

Niederländische Stube - Det gamle Apotek

Niederländische Stube – Det gamle Apotek

Medizinwerkstatt - Det gamle Apotek

Medizinwerkstatt – Det gamle Apotek

Medizinwerkstatt - Det gamle Apotek

Medizinwerkstatt – Det gamle Apotek

Medizinwerkstatt - Det gamle Apotek

Medizinwerkstatt – Det gamle Apotek

Mein Schatz ist wieder an meiner Seite und wir müssen warten, bis wir die Treppen ins obere Stockwerk hinauf kommen. Es herrscht Hochbetrieb, doch davon lasse ich mich nicht abhalten. Oben angekommen, geht es weiter mit Weihnachtsdeko und Baumschmuck. In einigen Räumen finde ich auch hübsche Wohndeko, Papier, Schreibwaren und Spielzeug.

Geschafft. Wir tragen unsere (meine) Beute zur Kasse und verlassen erschöpft, aber glücklich die alte Apotheke mit einer prall gefüllten Einkaufstüte. Und weil das Wetter immer noch so schön ist, beschließen wir beide nach Ribe zu fahren, um uns dort den Weihnachtsmarkt anzusehen. Was wir dort erlebt haben, erfahrt ihr später im Blog. ;)

Hier noch ein paar nützliche Infos: http://det-gamle-apotek.dk/

Die Weihnachtsöffnungszeiten der Stadt Tønder vom 11. November bis 23. Dezember 2017:

Werktags von 10:00 – 17:30 Uhr
Samstags von 10:00 – 16:00 Uhr
Sonntags von 11:00 – 16:00 Uhr

Die Öffnungszeiten der Weihnachtshütten in Tønder vom 11. November bis 23. Dezember 2017:

Montags bis Freitags von 12:00 – 17:00 Uhr
Samstags von 10:00 – 17:00 Uhr
Sonntags von 11:00 – 17:00 Uhr

    Hinterlasse einen Kommentar