Dänemarktipps

Endreinigung des Ferienhauses selber machen oder nicht?

Ferienhaus mit Meerblick

Am Ende eines jeden Urlaubs in einem Ferienhaus steht die Endreinigung an. Auch wir haben anfangs immer überlegt, ob es sich lohnt die Endreinigung selbst durchzuführen oder bei der Hausverwaltung zu buchen. Beides hat Vorteile und Nachteile. Wir entscheiden oftmals erst vor Ort, ob wir die Endreinigung selber machen oder kostenpflichtig buchen. Wir machen das meist von der Größe des Hauses und Anzahl der Fenster abhängig. Wenn wir die Häuser selbst geputzt haben, gab es auch nie Beanstandungen. Meistens waren sie dann sauberer als vorher. ;)

Die Endreinigung des Hauses erfordert einige Stunden Arbeit – je nachdem wie groß das Haus ist. Wer sie selber machen möchte spart natürlich eine Menge Geld, was man wiederum für andere schöne Dinge ausgeben kann. ;) Der Nachteil ist jedoch, dass die Endreinigung viel Zeit erfordert. Das gilt besonders für große Ferienhäuser mit Whirlpool und Swimmingpool. Auch die vielen Fenster wollen geputzt werden und so kommen schnell mal 4 Stunden Arbeitsaufwand zusammen. ;) Man sollte daran denken Spültücher und Putzmittel mitzubringen, alles andere wie Staubsauger und Wischmopp sind in der Regel immer vorhanden. Das Haus sollte ordentlich gereinigt werden und zwar so, wie man es selbst gerne hätte. Außerdem wird natürlich nachkontrolliert. Ist die Endreinigung mangelhaft, folgt eine Rechnung für die Reinigung.

Wenn Du Deinen letzten Urlaubstag in Ruhe genießen möchtest, dann solltest Du ruhig die Endreinigung machen lassen. Es kommt natürlich immer auf die eigene Urlaubskasse an. Die Abreise ist eh meist stressig genug und so muss man sich um diese Dinge keine Gedanken machen. Einziger Nachteil sind eben wirklich die hohen Kosten. Diese sind je nach Anbieter und Größe des Hause sehr unterschiedlich. So haben wir bei einem Anbieter für ein 100 qm Haus 85 Euro bezahlt, während bei einem anderen Anbieter für ein 60 qm Haus satte 130 Euro fällig wurden. Bei Bei Häusern mit Swimmingpool muss man sogar noch mit höheren Kosten rechnen. Bei vielen Ferienhausvermittlern ist die Endreinigung bei diesen Objekten obligatorisch.

Selbst wenn man die Endreinigung machen lässt, so ist man dennoch für folgende Dinge verantwortlich, denn die Endreinigung umfasst nicht:

  • Spülen von Geschirr
  • Leeren des Kühlschranks
  • Müll entsorgen
  • Aufräumen drinnen und draußen
  • Reinigung des Grills
  • Reinigung des Kaminofens
  • Entfernung von Tierhaaren

Verständlich, dass das spülen des Geschirrs nicht zur Endreinigung dazu gehört. Da in fast jedem Haus ein Geschirrspüler vorhanden ist, sind diese wenigen Punkte in der Regel schnell erledigt. ;)

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar