Urlaub in Dänemark

Ein Wintertag in LØKKEN

Der letzte Winterurlaub in Dänemark verlief nicht so, wie wir uns es vorgestellt hatten. Mein Schatz lag in der ersten Urlaubswoche mit einer dicken Erkältung auf der Couch und der einzige Trost war die wundervolle Aussicht auf die Nordsee. Wenn schon krank, dann an einem der schönste Orte der Welt. ;) Während er seinen Lakritz-Kamillentee schlürfte und sich ausruhte, zog es mich an einem herrlichen Sonnentag nach draußen, und zwar nach Løkken.

 

Løkken gehört zu meinen Lieblingsorten. Immer wenn wir in der Jammerbucht Urlaub machen zieht es mich an diesen Ort. Hier gibt es einen feinen breiten Sandstrand, viele Muscheln, gute Restaurants, leckeres Eis und kleine Boutiquen. Außerhalb der Saison herrscht eine angenehme Ruhe. Im Winter sind nur wenige Menschen in Løkken unterwegs und es haben nur ein paar Geschäfte und Cafes geöffnet.

Nachdem es am Tag zuvor heftig gestürmt hatte, führte mich mein erster Weg direkt zum Strand, um nach Muscheln zu suchen. Der beste Platz dafür ist rechts neben der Mole, wo die Möwen auf ihr Essen warten. :) Begeistert sahen sie jedenfalls nicht aus, als ich immer näher kam. Ich ließ mich davon nicht stören, und suchte mit einer kleinen Tüte bewaffnet den Strand nach schönen großen Muscheln ab. Dank des Sturmes wurde ich sogar mehrfach fündig, was zur folge hatte, dass meine Tüte nicht reichte. :) Zum Glück gibt es auch noch Jackentaschen und nachdem ich den Strand geplündert hatte, brachte ich meine Beute erst mal zum Auto.

Anschließend machte ich noch einen kleinen Strandspaziergang und genoss warmen die Sonnenstrahlen, die an dem eisigen Tag etwas Wärme in mein Gesicht zauberten. Herrlich, diese frische Luft und die endlosen Strände, die im Januar fast menschenleer sind. Für mich die perfekte Zeit, um einfach mal runterzukommen und den Tag zu genießen.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar